Waffensachkunde

Waffensachkundelehrgänge

Staatlich anerkannte Waffensachkunde für Waffenträger und Sportschützen

Der Lehrgang beinhaltet

  • 4 Teile Theorie ca. je 4 Std.
  • 1 Teil Munition und Blankwaffen ca. 4 Std.
  • 1 Teil Deko- , Salut- und Vorderladerwaffen ca. 4 Std.
  • 1 Teil Langwaffe ca. 4 Std.
  • 1 Teil Kurzwaffen ca. 4 Std.
  • 1 Teil schießen ca. 4 Std.
  • 1 Teil extra Waffengesetz ca. 4 Std.
  • Prüfungsvorbereitung (Wiederholung)
  • Prüfung
  • Eigenes Waffensachkundehandbuch über 270 Seiten

Teilnahmebedingungen
für die Teilnahme an einem der auf der nachfolgenden Anmeldung genannten Lehrgänge mit Schießausbildung und abschließender Prüfung zum Erwerb der bedürfnisbezogenen Sachkundeprüfung nach § 7 Abs. 1 WaffG.

  1. Die Teilnahme an dem erforderlichen Lehrgang zur Vorbereitung der Sachkundeprüfung und
    zur Prüfung selbst, kann nur aufgrund einer vorherigen schriftlichen Anmeldung erfolgen.

  2. Der in der Einladung zum Lehrgang mit anschließender Prüfung genannte Termin gilt als vereinbart,
    wenn nicht bis s p ä t e s t e n s acht (8)Tage vor Beginn der Veranstaltung eine Absage erfolgt.

  3. Die A b s a g e ist zu richten an Fa. Holger Weis
    Tel.: 06201 29 09 542 oder Email: info@grosskaliberwaffen.de.

  4. Die Lehrgangsteilnehmer müssen zum Verständnis des erforderlichen Vorbereitungsunterrichtes und
    der Sachkundeprüfung unverzichtbar über
    sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift verfügen.

wsk-werbung-2022.pdf






WSK - Auffrischungslehrgänge

Sie haben vor längerem Ihre Waffensachkunde erworben und sind nicht mehr auf dem aktuellem Stand des Waffengesetztes?
Dann sind Sie hier richtig.
Ich bringe Sie in alle wichtigen und relevanten Punkte auf den aktuell Sachstand.

Voraussetzung ist Sie haben eine WBK und schonmal einen Waffensachkundelehrgang besucht.
Dieser Lehrgang ist keine Ersatz für eine Sachkundeprüfung nach § 7 Abs. 1 WaffG.